HiPP 2 BIO Folgemilch (600g)

7 49
Grundpreis
(1,25€/ 100g)

Jetzt bestellen

Wo Bio aufhört, geht HiPP weiter:
Das HiPP-Bio-Siegel garantiert höchste Qualität und übertrifft die gesetzlichen BIO-Anforderungen.

HiPP 2 BIO Folgemilch, natürlich in HiPP BIO Qualität - mit dem besten aus der Natur.

  • Neue Rezeptur**
  • Genau auf das Gläschenkostalter abgestimmte Mengen an Nähr- und Aufbaustoffen, die Ihr Baby neben Gläschenkost für sein natürliches Wachstum benötigt
  • Natürliche Omega-3 Fettsäuren (ALA) - wichtig für die Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen
  • Natürliche Omega-3 Fettsäuren (DHA) - für die Entwicklung der Sehkraft
  • Mit natürlichem Calcium
  • Schön sämig - mit speziell ausgewählter BIO-Stärke
  • Im Anschluss an eine PRE-Nahrung oder jede andere Folgenahrung

**Mehr Informationen zur neuen Rezeptur finden Sie hier.

Weitere Informationen
Inhalt 600 g
Empfohlene Tageszeit Ganztags
Weitere Informationen: Zutaten, Nährwerte & mehr als PDF
Artikel-Nr.
2006-01
Schreiben Sie eine Bewertung
Produktbewertungen können nur von registrierten Mitgliedern im HiPP Mein BabyClub abgegeben werden. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich kostenlos.
Customer Questions
Worin liegt der Unterschied zwischen Anfangsnahrungen (Pre und 1) und Folgenahrungen?

Folgenahrungen sind für Babys nach dem sechsten Monat geeignet, wenn sie schon Beikost bekommen. Sie sind so zusammengesetzt, dass sie die Nährstoffbedürfnisse des älteren Babys decken. Man unterscheidet Nahrungen der Stufe 2 (nach dem 6. Monat) und der Stufe 3 (ab dem 10. Monat).
Folgenahrungen unterscheiden sich von Anfangsnahrungen v.a. durch einen höheren Eisengehalt. Der Eisenspeicher, den sich das Baby während der Schwangerschaft angeeignet hat, braucht sich nach ca. 4 bis 6 Monaten langsam auf. Dann ist es wichtig, Eisen zusätzlich über Beikost zuzuführen. Auch Folgenahrungen können eine gute Eisenquelle für Säuglinge im 2. Lebenshalbjahr sein, die einen höheren Eisengehalt als Anfangsnahrungen aufweisen.

Weitere Informationen zu Folgenahrungen

Macht eine Folgemilch dick?

Das wird fälschlicherweise immer wieder kommuniziert. Heutige Folgenahrungen machen nicht dick!
In der Vergangenheit ist man davon ausgegangen, dass ein Baby nach dem 4. Monat mehr Kalorien braucht. Aus diesem Grund hatte man den Folgemilchnahrungen deutlich mehr Stärke und manchmal auch Zucker zugesetzt. Darin sahen Ärzte und Ernährungswissenschaftler die Gefahr der Überfütterung. Die Folgemilchen wurden im Kaloriengehalt den Anfangsmilchen angenähert. Seit Ende 2008 schreibt eine EU-Richtlinie vor, dass Folge- wie Anfangsnahrungen keinen höheren Kaloriengehalt als maximal 70 kcal/100ml haben dürfen.
Eine Folgemilch unterscheidet sich also im Energiegehalt kaum von den Anfangsnahrungen. Sie hat einen höheren Stärkeanteil und ist dadurch deutlich sämiger. HiPP Folgenahrungen sind ideal angepasst an das Gläschenkostalter im zweiten Halbjahr und enthalten genau darauf abgestimmte Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen. Folgemilch hat z.B. den Vorteil, dass die Eisenversorgung eines Babys verbessert wird.

Wie stelle ich auf eine andere Fütterungsstufe um?

Haben Sie noch Pulver von der bisherigen Nahrung übrig, können Sie fläschchenweise auf die neue Nahrung umsteigen - also jeden Tag ein weiteres Fläschchen ersetzen. Eine solche Umstellung ist besonders schonend. Bitte nicht das Pulver zweier verschiedener Nahrungen zu einem Fläschchen mischen.

Weitere Informationen zur Umstellung der Fütterungsstufe

Haben Sie weitere Fragen zum Produkt?

Der HiPP Elternservice steht Ihnen gerne für weitere Fragen zum Produkt zur Verfügung. Zum Kontaktformular

7 49
Estimate Fees
Auf Lager
2-3 Werktage (innerhalb DE)
+49 8441 757-718
(Mo. bis Fr. von 8-12 Uhr)
Sichere Datenübertragung durch Datenverschlüsselung