HiPP Schinkennudeln mit Tomaten und Karotten (190g)

1 39
Grundpreis
(0,73€/ 100g)

Jetzt bestellen

Wo Bio aufhört, geht HiPP weiter:
Das HiPP-Bio-Siegel garantiert höchste Qualität und übertrifft die gesetzlichen BIO-Anforderungen.

HiPP Schinkennudeln mit Tomaten und Karotten, eine vollwertige Mahlzeit ab dem 6. Monat.

  • ohne Zusatz von Salz
  • feinstückig püriert - ideal für den sanften Übergang zu stückigerer Kost
  • Alpha-Linolensäure (eine Omega 3-Fettsäure) - wichtig für die Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen
  • ohne Aromen, ohne Konservierungsstoffe**, ohne Farbstoffe**

**lt. Gesetz

Weitere Informationen
Inhalt 190 g
Empfohlene Tageszeit Mittags
Hauptzutaten Karotte, Nudeln, Schweinefleisch, Tomate
Weitere Informationen: Zutaten, Nährwerte & mehr als PDF
Artikel-Nr.
6210

Woher kommen die Rohstoffe für unsere HiPP Produkte?

Jetzt die Herkunft der HiPP Zutaten entdecken

Schreiben Sie eine Bewertung
Produktbewertungen können nur von registrierten Mitgliedern im HiPP Mein BabyClub abgegeben werden. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich kostenlos.
Customer Questions
Woher kommt das Bio Schweinefleisch?

Die Schweine für unser HiPP Bio-Schweinefleisch wachsen ausschließlich im Nordosten von Deutschland auf. In wenigen, ausgewählten Höfen werden die Schweine artgerecht gehalten. Sie verbringen ihr ganzes Leben in ein und demselben Betrieb. Das ist besser für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere.

Warum sind in Menüs Salz und Gewürze enthalten?

Ab dem 12. Monat, wenn ein Kind nach und nach auch Essen vom Familientisch bekommt, würzen wir unsere Menüs zur Geschmacksabrundung mit einer Prise Salz. Es ist so wenig Salz enthalten, dass die Produkte als „salzarm“ bezeichnet werden dürfen. Diese kleine Menge reicht schon aus, um den Geschmack der HiPP Menüs abzurunden. Wird Salz eingesetzt, verwenden wir ausschließlich - wie von Fachkreisen empfohlen - jodiertes Speisesalz. Damit tragen diese HiPP Menüs auch zur Jodversorgung Ihres Kindes bei. Je nach Gericht und Alter der Babys werden außerdem manchen Rezepturen durch typische Kräuter und Gewürze im Geschmack abgerundet. Die Art und Menge der ausgewählten Gewürze werden selbstverständlich so gewählt, dass sie für Säuglinge ohne Bedenken geeignet und gut verträglich sind.

Wie bereite ich das Gläschen richtig zu?

Entnehmen Sie so viel, wie Ihr Baby voraussichtlich isst, und erwärmen Sie diese Teilportion im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Bei der Erwärmung im Wasserbad zuerst das Wasser aufkochen, von der Herdplatte ziehen und abkühlen lassen. Sie sollten darauf achten, dass das Wasser nicht heißer als 70°C ist, denn bei dieser Temperatur kann sich das Etikett lösen und Ihnen das Gläschen dadurch aus der Hand fallen. Das Gläschen sollte in etwa bis zur Hälfte im Wasser stehen und unter Rühren erwärmt werden. Für die Zubereitung in der Mikrowelle den Deckel abnehmen und mit einem Prozelantellerchen abdecken. Anschließend bei 360 Watt ca. 60 Sekunden (je nach Gerät) erwärmen. Rühren Sie nach dem Erwärmen den Glasinhalt gründlich mit einem Plastiklöffel um und kontrollieren Sie sorgfältig die Temperatur. Erwärmte Reste nicht mehr fürs Kind verwenden.

Weitere Tipps rund ums Gläschen

Woher kommt die Bio Tomate?

Die HiPP Bio-Tomaten fühlen sich im klassischen Mittelmeerklima mit trockenen, heißen Sommern und regenreichen, milden Wintern am wohlsten. Nur hier können sie ihren intensiven Geschmack ausbilden. Deshalb bauen wir unsere Tomaten in den typischen Produktionsländern wie Italien, Spanien und der Türkei an. Aufgrund des trockenen Klimas in diesen Ländern wachsen sie im Freien. Das stellt zum allgemeinen Bio-Anbau eine zusätzliche Herausforderung dar, da die Tomaten so noch anfälliger für Krankheiten und Schädlinge sind. 

Haben Sie weitere Fragen zum Produkt?

Der HiPP Elternservice steht Ihnen gerne für weitere Fragen zum Produkt zur Verfügung. Zum Kontaktformular

1 39
Estimate Fees

Das könnte Ihnen auch gefallen

Auf Lager
2-3 Werktage (innerhalb DE)
+49 8441 757-718
(Mo. bis Fr. von 8-12 Uhr)
Sichere Datenübertragung durch Datenverschlüsselung